Über uns

Entstehung und Werdegang des TC Linden

Vor der Gründung:

Schon längere Zeit vor der Gründung des TC Linden wurde der Wunsch nach Tennisplätzen wach. Mehrere Gespräche wurden geführt und dabei hauptsächlich über die Standortfrage diskutiert. Auch Bürgermeister Dr. Lenz nahm an diesen Gesprächen teil. Zur Debatte stand zunächst eine als Pferdekoppel genutzte Wiese unterhalb des Friedhofes. Zum Glück löste sich dann bald das Standortproblem, indem das Gebäude des Bergwerkes auf dem Gelände der Grube Fernie dem Turnverein in Erbpacht überlassen wurde. So liegen heute unsere Plätze in dem wunderschönen Naherholungsgebiet in der Nähe des Sees.

Die Gründung:

Am 18. Juli 1978 fand im Gasthaus zur Krone in Leihgestern unter dem Versammlungsleiter Hans Hermann Weiß als 1. Vorsitzender des TV 1892 Großen Linden, die Gründungsversammlung für die Tennisabteilung im TV statt. Die Stadträte Herr Steinel und Herr Schmidt waren nebst 107 Personen anwesend. In dieser Gründungsversammlung wurden zunächst Heinz Geißler zum kommissarischen Abteilungsleiter, Gerhard Degen zum kommissarischen Schriftführer und Herbert Weigand zum kommissarischen Bauleiter ernannt. Obwohl beschlossen wurde, zunächst drei Tennisplätze zu bauen, wurden jedoch von vornherein fünf Plätze geplant. 1988 konnte man durch den von Boris und Steffi hervorgerufenen Tennisboom davon ausgehen, dass auch Linden das Interesse am Tennisspiel größer würde. Für den Bau der Plätze und den Ausbau des Geländes wurde mit 110.000,- DM gerechnet. Durch Kredite, Zuschüsse, Eigenleistung, Spenden und Beiträge bzw. Eintrittsgelder sollte dieser Betrag aufgebracht werden. Beitrag und Eintrittsgelder wurden wie folgt festgelegt:


BeitragEintrittsgeld
Einzelmitglied 100,- DM 280,- DM
Familien (2 Personen) 180,- DM 530,- DM
pro weiterer Spieler   30,- DM 500,- DM
Jugendliche, Studenten
Schüler ab 14 Jahre   60,- DM 175,- DM
Schüler 10-14 Jahre   30,- DM   50,- DM
Schüler bis 10 Jahre frei frei


Dann wurde die Gründung des TC Linden beschlossen.
Am Gründungstag traten 97 Personen in die Tennisabteilung ein. Davon waren 26 Mitglieder unter 18 Jahren. Die Tennisabteilung wurde eine vollständige Abteilung des TV 1892 mit unter anderem einem eigenen Vorstand, eigener Kasse und eigenen Beiträgen.

Der Vorstand sollte bestehen aus:
1. Vorsitzende(r)
2. Vorsitzende(r)
1 Geschäftsführer(in)
1 Schatzmeister(in)
1 Sportwart(in)
1 Jugendwart(in)
1 technischer Wart(in)
1 Pressewart(in)


Daneben sollte ein Bau- und ein Satzungsausschuss gewählt werden.
Und so sah der 1. Vorstand nach Wahl aus:
1. Vorsitzender
Heinz Geißler
2. Vorsitzender
Bernd Wagner
1 Geschäftsführer
Gerhard Degen
1 Schatzmeister
Karl H. Deutscher
1 Sportwart
Günter Liebing
1 Jugendwart(in)
zurückgestellt
1 technischer Wart
Herbert Weigand
1 Pressewart
Dr. Eckhard Nöh

Jeder von uns weiß, dass es nicht leicht war, als so genanntes "Greenhorn" die gestellten Aufgaben zu erfüllen. Die inzwischen schön gestaltete Anlage und der sportliche Erfolg zeigen jedoch, dass im Vorstand vorzügliche Arbeit geleistet wurde. Stellvertretend für alle sollen hier K.H. Deitscher und H. Geißler genannt werden. K.H. Deutscher hat sein Amt 17 Jahre lang vorbildlich ausgeübt. Das Erbe von H. Geißler trat 1988 Ille Nöh an. Die Arbeit für den Verein und die Zusammenarbeit mit den Vorstandskollegen machte ihr nach eigenen Angaben sehr viel Spaß. Jeder arbeitete selbständig und erleichterte somit die Arbeit der Vorsitzenden. In diesen Jahren hat sich im Verein sowohl sportlich als auch an der Anlage viel getan. Das TC Heim, die Plätze und die gesamten Außenanlagen wurden zum größten Teil durch Eigenleistung in den heutigen Zustand gebracht.